Zur Unterscheidung von Gutem und Schlechtem bedarf der Verständige keines anderen Menschen.


Themen: