Ich verhalte mich in meiner Malerei so, wie ich mich in bezug auf die Dinge verhalte. Ich mache ein Fenster genauso, wie ich aus einem Fenster schaue. Wenn sich dieses geöffnete Fenster in meinem Bild nicht gut macht, ziehe ich einen Vorhang vor, und ich schließe es, genauso wie ich es in meinem Schlafzimmer getan hätte. In der Malerei muß man handeln wie im Leben.


Themen: ,